Gewalt in der Hagen

gewalt in der Hagen

Jede vierte Frau zwischen 16 und 85 Jahren hat mindestens einmal in ihrem Leben häusliche Gewalt erlebt (Zahl aus dem Landesaktionsplan der Landesregierung NRW). In Hagen gibt es den „Runden Tisch gegen häusliche Gewalt“. Dieses Netzwerk aus dem Sozial- und Gesundheitsbereich will Hilfe anbieten und. Gewalt gegen Frauen im häuslichen Bereich ist eine Verletzung der Würde und des Selbstbestimmungsrechtes von Frauen. Durch die von Männern ausgeübte Gewalt werden Frauen in ihrer körperlichen Unversehrtheit, ihrer Würde und ihrem Selbstbestimmungsrecht beeinträchtigt. Die körperlichen, seelischen und. Hagen. Hagen – Frauenberatungsstelle Frauen helfen Frauen Hagen e.V.. Ziel unserer Arbeit ist es, Frauen darin zu unterstützen, ihr Leben selbstbestimmt und Kontakt und Informationsstelle für Frauenselbsthilfegruppen; Krisenintervention; Prävention gegen Gewalt – Methoden/Maßnahmen für Schule, Kindergarten.

Gewalt in der Hagen - nützlich topic

Fachtag Begleitet wurde die Ausstellung von einem Fachtag für Berufsgruppen aus dem medizinisch-therapeutischen Bereich. Dezember die Möglichkeit, im Eingangsbereich des Krankenhauses in der Brusebrinkstr. Vor allem aber soll es die Mitarbeitenden darin bestärken, frühzeitig Grenzen aufzuzeigen. Dazu sind die Opfer aber oft nicht in der Lage. Kommt es zu körperlichen Angriffen oder Drohungen schaltet das Jobcenter Hagen sofort die Polizei ein. Dazu wird der Kunde von Polizisten aufgesucht. Von einer hohen Dunkelziffer muss in diesem Bereich ausgegangen werden. Sie ist gefährlich, sie bringt neben akuten Verletzungen auch langfristige Gesundheitsgefahren für Frauen und Kinder mit sich. Wir bieten den Opfern zeitnah einen Termin an und eruieren zunächst, was die Frauen selbst wollen. Eine fest verankerte Regelung führt seither dazu, dass nicht die Opfer von Gewalt das eigene Haus verlassen müssen, sondern die Täter. Diese werden viel zu oft übersehen! Das Erkennen möglicher Gefährdungen ist der beste Schutz! Fachtag Begleitet wurde die Ausstellung von einem Fachtag für Berufsgruppen aus dem medizinisch-therapeutischen Bereich. Auch bei Gewaltandrohungen per Mail oder Telefon wird keine Ausnahme gemacht.

Gewalt in der Hagen: 1 Kommentare

Fügen Sie einen Kommentar hinzu

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht.. Pflichtfelder sind markiert *